Ein Objekt über zwei Etagen



Kunde:
 Metzgerei Pauleser, Vohburg
Ladenfläche: 150 qm
Umsetzung: Mai 2014

Noblesse, klare Linien, die Qualität der Ware

Eine Bühne für die Vielfalt des Sortiments

In einen eigenen Neubau wurde am Marktplatz ein Objekt über zwei Etagen geschaffen. Dies war nötig, weil wegen des Ensemble-Schutzes am Marktplatz die bestehende Form eingehalten werden musste. Im Erdgeschoss befindet sich auf 150 Quadratmetern der Ladenbereich mit Verkaufsraum und Küche. Mittelpunkt ist hier die zehn Meter lange Theke samt Imbisstheke.

Ohne störende Stützen

Auf beste Kundensicht

Schrutka-Peukert bietet verschiedenste Heißthekenlösungen an. Damit können sowohl mit Unter- und Oberhitze und auch im feuchten Klima über dem Wasserbad je nach Anforderungen Fleischgerichte, Beilagen, Soßen und Suppen präsentiert werden. Einzigartig am Markt ist, dass nach Bedarf von feuchter Hitze (Wasserbad) auf trockene Hitze (Unterhitze) umgestellt werden kann. Dies heißt die Technik richtet sich nach dem Speiseplan und nicht der Speiseplan nach der Technik. So können mit feuchter Hitze Braten und Nudeln mit Gemüse präsentiert werden, während die trockene Hitze beispielsweise für Schnitzel und Pommes genutzt wird. Nur nebenbei sei erwähnt, dass die Heißthekenmodule von Schrutka-Peukert aus Edelstahl gefertigt sind und mit vorinstallierter Elektrik angeliefert werden. Fugenlos verschweißte Wannen, eine automatische Wasserbefüllung mit Wasserstandskontrolle durch Schwimmer und ein Überlaufschutz sind weitere Details, die die Arbeit erleichtern.

Einkaufen unten

Sitzen auf der Empore

Sitzplätze wurden auf einer Empore geschaffen, die für 25 Sitzplätze und einige Stehplätze Raum bietet. Ein gläsernes Geländer schafft Transparenz sowohl nach unten als auch nach oben. Dunkle Holztöne im Zusammenspiel mit hellen Steingutfliesen, Glas und Edelstahl lassen den Laden modern und zukunftsweisend wirken.

Das belegte Brötchen in die Hand reicht nicht aus. Die Kunden erwarten Möglichkeiten ihren Snack in Ruhe zu verzehren. Die Möglichkeiten dafür reichen von Stehtischen bis hin zu Sitzlandschaften mit Loungecharakter. Je wohler sich der Kunde fühlt, desto mehr verzehrt er und desto häufiger kommt er wieder.